-----

Häufig gestellte Fragen über Subud

-----

Was bedeutet das Wort SUBUD?

SUBUD ist zusammengefaßt aus den Wörtern SUSILA BUDHI und DHARMA.

SUSILA beschreibt die Natur eines Menschen mit den wahren menschlichen Eigenschaften, wie er sie nach dem Willen Gottes besitzen sollte.

BUDHI bedeutet, daß in dem Menschen eine höhere Kraft wohnt, die ihm Führung geben kann, sofern er in der Lage ist, sie zu erkennen.

DHARMA kennzeichnet die Unterwerfung des Menschen unter die Größe des Allmächtigen Gottes.

Was ist das Latihan?

Das Latihan ist eine geistige Übung, die den Mittelpunkt der Gemeinschaft bildet. Es ist eine Übung, in der man sich der Kraft Gottes unterwirft, ihr sein inneres Fühlen vollkommen öffnet und so in Kontakt mit ihr tritt. Während des Latihan folgt man allem, was gerade spontan in einem aufkommt. Es ist für jedes Mitglied eine ganz individuelle Erfahrung.

Woher kommt Subud?

Der Gründer von Subud war ein Indonesier mit Namen Bapak Muhammad Subuh Sumohadiwidjojo. Bapak (wie er bei den Subudmitgliedern genannt wird) empfing das Latihan zum ersten Mal im Sommer 1924, als er 24 Jahre alt war.

Wo lebt Bapak heute?

Bapak starb 1987 in Indonesien im Alter von 87 Jahren.

Was ist das Besondere am Latihan?

Diese Frage wird an anderer Stelle auf dieser Webseite beantwortet, aber kurz gesagt ist der Hauptzweck des Latihan, daß wir einen Zustand wahrer Menschlichkeit nach dem Willen Gottes erreichen, indem wir uns der Kraft Gottes ganz unterwerfen und ihrer Führung folgen.

Kann jeder zu Subud kommen?

Normalerweise kann jeder zu Subud kommen, der mindestens 17 Jahre alt ist und sich während einer Anwärterzeit von drei Monaten über Subud informiert hat.

Ich praktiziere eine Religion - verträgt sich das mit Subud?

Selbstverständlich. Menschen verschiedener Religionen kommen zu Subud. Einige folgen einer Religion, andere nicht. Da die Anbetung des Allmächtigen Gottes der wesentliche Inhalt von Subud ist und da es keinerlei Lehre gibt, braucht es nicht zu einem Konflikt mit der eigenen Religion zu kommen. Im Gegenteil, Subudmitglieder stellen oft fest, daß sie zu einem tieferen Verständnis ihrer eigenen Religion kommen und größeren Respekt vor anderen fühlen. Pak Subuh hat jeden darin bestärkt, weiter der Religion zu folgen, zu der er sich zugehörig fühlt und sie zu praktizieren.

Wie oft macht man das Latihan?

In den ersten Monaten nach der Öffnung sollten die Mitglieder das Latihan zweimal in der Woche empfangen. Später können es auch dreimal sein.

Wird das Latihan in der Gruppe oder allein gemacht?

Das Latihan wird sowohl in der Gruppe gemacht als auch allein. Es wird aber empfohlen wenn immer möglich, zweimal in der Woche in der Gruppe Latihan zu machen.

Machen Männer und Frauen das Latihan zusammen?

Nein. Aufgrund der unterschiedlichen Natur von Mann und Frau und um jegliche Verwirrung zu vermeiden, wird das Latihan getrennt empfangen.

Kostet es etwas, Subud beizutreten?

Nein, es kostet nichts, das Subudlatihan zu erfahren. Da jedoch wie überall Ausgaben anfallen -- für den Kauf oder die Miete von Latihan- und Gruppenräumen, Kommunikation etc. --, werden freiwillige Spenden an die jeweilige Gruppe erwartet. In Deutschland nimmt der Subud Deutschland e.V. die organisatorische Vertretung der Gemeinschaft wahr. Die auf Selbsteinschätzung beruhenden Beiträge sind bei der Steuer absetzbar.

Gibt es irgendwelche Führer in Subud?

Nein, der einzige Führer in Subud ist der Allmächtige Gott. Es gibt aber in der Bruderschaft zwei unterschiedliche Wege, den Mitgliedern zu dienen:

Die Helfergruppen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene, deren Verantwortung es ist, sich um die Mitglieder zu kümmern, bei Gruppenlatihan anwesend zu sein, Anwärtern Erklärungen über Subud zu geben und bei der Öffnung neuer Mitglieder zugegen zu sein.

Die Komitees, ebenso auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene, die für die organisatorischen Belange der Subudbruderschaft verantwortlich sind.

Was umfaßt die Organisation?

Es gibt etwa 385 Subudgruppen in verschiedenen Ländern der Welt. Die örtlichen Gruppen sind für die Latihanräume verantwortlich. In den meisten Ländern gibt es eine nationale Organisation, die für die Kommunikation sorgt und die jährlichen Nationalkongresse abhält, die der Regelung der organisatorischen Angelegenheiten, dem Kennenlernen der Mitglieder untereinander und nicht zuletzt der gemeinsamen Anbetung dienen. Alle nationalen Organisationen sind Mitglieder der Welt Subud Vereinigung (Assosiation) - WSA -. Dieses richtet alle vier Jahre den Subudweltkongreß aus. den letz-ten 1997 in Spokane, Washington, USA. Frühere Kongresse fanden in Kolumbien, Australien, England, Kanada, Deutschland, Indonesien, Japan und den USA statt.

 

Wie kann ich noch weitere Auskünfte erhalten?

Es gibt mehrere Möglichkeiten: Über die verschiedenen Artikel dieser Webseite, über die Kontaktseite, die die Anschriften in den verschiedenen Ländern enthält oder durch einen Brief an ISC:

Post:
International Subud Committee
Bogado 4446,
1183 Buenos Aires,
Argentina

Telefon: (54) 11 4832 6434
Fax: (54) 11 4832 6434
email: isc @ subud.org

-----

http://www.subud.com/deutsch/